Historie

Im Rhein-Main-Gebiet gibt es einige Ausbildungsmessen. Unsere Erfahrung hat jedoch gezeigt, dass viele der jungen Menschen, mit denen wir zusammenarbeiten, Schwierigkeiten haben sich auf einer Messe zu präsentieren und mit den Unternehmen ins Gespräch zu kommen. Im Anschluss einer Ausbildungsmesse haben wir häufig erlebt, dass Jugendliche mit einem Hauptschulabschluss resigniert an uns herantraten. Sie mussten erfahren, dass ihr Abschluss für viele der angebotenen Berufe und Betriebe nicht ausreicht.

Deshalb haben sich im Jahr 2012 soziale Einrichtungen aus dem Frankfurter Stadtteil Sossenheim zusammengesetzt und gemeinsam überlegt, wie es gelingen könnte Jugendliche und junge Erwachsene mit Unternehmen und Betrieben aus der Umgebung zusammen zu bringen. Folgendes ist dabei unserer Meinung nach besonders wichtig: Beide sollen ins Gespräch kommen und sich über die unterschiedlichen Berufe und Anforderungen austauschen können. Es soll ein Rahmen geschaffen werden, in dem es jungen Menschen, Betrieben und Unternehmen möglich ist ungezwungen aufeinander zuzugehen und sich gegenseitig kennen zu lernen.

So entstand die Idee mit der Ausbildungsmesse Sossenheim eine „familiäre“ Atmosphäre zu schaffen, in der sich die Vertreter/Vertreterinnen der Betriebe und Unternehmen, aber auch junge Menschen wohlfühlen.

So startete die erste Sossenheimer Ausbildungsmesse im Jahr 2013 mit fünf Unternehmen im Jugendhaus Sossenheim. Die positiven Rückmeldungen bestätigten uns weiter zu machen, sodass wir im folgenden Jahr bereits 15 Unternehmen für die Messe gewinnen konnten. Seit dem Jahr 2016 freuten wir uns im Durchschnitt 35 Unternehmen begrüßen zu dürfen. Auch im sechsten  Jahr konnten wieder 35 Aussteller geworben werden, die den ausbildungsinteressierten jungen Menschen rege Rede und Antwort standen.

Wie auch in vergangenen Jahren war ein Großteil der Aussteller erfreulicherweise mit Auszubildenden vertreten. Zudem beteiligten sich mehrere Schulen, aber auch Jugendeinrichtungen aus dem Umkreis an der Messe, sodass in den Jahren 2016, 2017 und 2018 rund 2000 Jugendliche die Ausbildungsmesse besuchten, um sich über die unterschiedlichen Möglichkeiten einer Ausbildung zu informieren.

Angesichts der durchweg positiven Rückmeldungen der Unternehmen, Betriebe und Institutionen der vergangenen Jahre, sind wir auf einem guten Weg junge Menschen und Ausbildungsbetriebe einander näher zu bringen.